Bauherr: privat
Standort: Offenburg
Baujahr: 2013
BGF: ca. 645
BRI: ca. 1.950

Das vorhandene Wohnhaus aus den 60er weicht einem Neubau, der den Ansprüchen, Bedürfnissen und Wünschen des Bauherrn mehr als gerecht werden soll. Die lichtdurchflutete Mittelzone bildet das Zentrum und wird flankiert von den Rückzugs- bereichen. Die gegenüberliegenden Glasfronten führen vom Entrée mit Treppenraum in den Wohnbereich und von dort auf die überdachte Terrasse. Im Außenraum schließt die freie Terrasse das Wohnhaus ab. Das massive Wohnhaus mit seinen Zonen und Flanken wird geradlinig durch einen umlaufenden Träger gerahmt. Darin enthalten ist das Flachdach. Ein kleiner Aufsatz als Dachgeschoss ermöglicht den Blick auf das Ortenberger Schloss. Das Gebäude ist mit einem Mini-Blockheizkraftwerk ausgestattet. Der energetische Nutzungsgrad der Primärenergie ist weitaus günstiger durch die kombinierte Wärme- und Stromerzeugung.

 
Ringwald ArchitekturbüroRingwald ArchitekturbüroRingwald ArchitekturbüroRingwald Architekturbüro
Mehrere Bilder vorhanden