Bauherr: privat
Standort: Zell-Weierbach
Baujahr: 2009
BGF: ca. 365
BRI: ca. 1435

Nach dem Abbruch des alten Wohnhauses wurde auf dem vorhandenen, im Grundriss ergänzten und optimiert veränderten, Kellergeschoss eine neues Einfamilienwohnhaus errichtet. Das neue in die Fassade integrierte Garagen- und Eingangselement markiert im Untergeschoss den neuen Hauseingang. Auf den großzügigen Eingangsbereich folgt eine gerade einläufige massive Treppe ins Wohngeschoss und öffnet sich in einen hellen groß gestalteten Essbereich mit offener Küche und einer über 7 Meter langen raumhohen Verglasung. Die Treppenwände strukturieren den offenen Grundriss und gliedern in Wohn- und Esszone und setzen die übrigen Räume ab. Die Stahlwangentreppe führt ins Dachgeschoss zu den Schlafräumen. Die Tragkonstruktion baut auf dem Kellergeschoss auf mit einem verputzten Mauerwerk im Erdgeschoss und einer in Rahmenbauweise erstellten Dachgeschoss, das sich nach außen mit einer anthrazitfarbenen vollflächigen Nut- und Feder-Leistenschalung absetzt. Das Satteldach folgt konsequent in der Farbgestaltung mit Dachziegeln im Farbton anthrazit und einer in die Dachebene integrierten Fotovoltaikanlage.

 
Ringwald ArchitekturbüroRingwald ArchitekturbüroRingwald Architekturbüro
Mehrere Bilder vorhanden